Tagung: Qualifizierungsmaßnahme Onlinevertrieb

Der Boom im Onlinehandel führt dazu, dass immer mehr Fachkräfte für den modernen und digitalen Handel bereits in der dualen Berufsausbildung mit essentiellen Kompetenzen ausgestattet werden müssen.

Gerade ländliche Regionen haben zu dem am 1.8.2018 gestarteten neuen Ausbildungsgang der Kaufleute im E-Commerce – insbesondere bedingt durch sozialräumliche Faktoren – kaum Zugang. Für die angehenden Fachkräfte entsprechender Regionen gilt es daher, alternative Möglichkeiten auszuloten. Im aus ESF-Mitteln geförderten Pilotprojekt „Online Vertriebskanäle nutzen“ wird Auszubildenden aus kaufmännischen Berufen eine freiwillige, von der IHK zertifizierte Qualifizierungsmaßnahme angeboten, in der die für den digitalen Handel benötigten Kompetenzen vermittelt werden.

Am 27. und 28. Februar 2020 lädt das Team dieses Verbundprojektes zu einer zweitägigen Tagung in die HAWK Holzminden ein, um gemeinsam Strategien und Handlungsspielräume zur Etablierung und Förderung zusätzlicher Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich des Onlinevertriebs zu diskutieren. In unterschiedlichen Beiträgen und Workshops werden die Entwicklung des Online-Handels und der beruflichen Bildung im Zeitalter der Digitalisierung sowie die didaktischen, finanziellen und organisatorischen Anforderungen an die Einrichtung Schule thematisiert. Außerdem werden diverse Weiterbildungsmodelle wie auch aktuelle Best-Practice Beispiele vorgestellt.

Die Tagung beginnt donnerstags um 15 Uhr und endet freitags um 14 Uhr. Der Versand der Einladung inkl. Anmeldebogen erfolgt im Januar 2020. Wir hoffen ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, wenn Sie sich bereits jetzt diesen Termin vormerken.

Übernachtungsmöglichkeiten in Holzminden bestehen z.B. im „Weserhotel Schwager“ (www.weserhotel-schwager.de  / Tel.: 05531 – 701 700). Unter dem Stichwort „HAWK / Tagung 27.+28. Februar 2020“ können Zimmer zu Sonderkonditionen gebucht werden. Eine Stornierung der Zimmer ist kostenfrei bis 2 Tage vor Anreise möglich.