Forschungsgruppe „Ländliche Räume und Dorfentwicklung“

Dorf_HPDie Dorfforschung an der HAWK formiert sich seit Mitte 2016 in der Arbeitsgruppe „Ländliche Räume und Dorfentwicklung“ an der Fakultät Ressourcenmanagement. Sprecher ist Prof. Dr. Ulrich Harteisen (Direktor im ZZHH) und Koordinatorin Dr. Swantje Eigner-Thiel.
Beide beschäftigen sich seit Jahren mit sozioökonomischen, historisch-kulturellen und historisch-geographischen sowie ökologischen Aspekten der Dorfentwicklung. Empirisch-angewandte Forschungsarbeiten, die hier durchgeführt werden, beziehen sich beispielsweise auf das Alltagsleben im Dorf, den demografischen Wandel, die Daseinsvorsorge, die Dorfgemeinschaft, die Lebensqualität im Dorf insgesamt, die Rolle des Ehrenamts im Dorf, auf Zuwanderung und Integration, Gesundheit und Pflege, Gartenkultur, Bildung, Mobilität, um nur einige der Themen zu nennen. Darüber hinaus stehen die Beziehungen vom Dorf zur umgebenden Kulturlandschaft wie auch die Bezüge zwischen Dorf und Stadt im Fokus des Forschungsinteresses. Mehrere Doktoranden werden mit ihren Themen zur Dorfentwicklung betreut, unter anderem in dem Promotionskolleg „Dörfer in Verantwortung – Chancengerechtigkeit in ländlichen Räumen sichern“. Ziele der Gruppe sind außerdem die Begleitung und Beratung von Dorfentwicklungsprozessen, Politikberatung, z.B. in der Zusammenarbeit mit Kommunal- und Fachverwaltungen, und der Transfer zwischen Forschung und Praxis durch die Durchführung inter- und transdisziplinärer Tagungen.

 Hier geht es zur Seite der Forschungsgruppe >>>